Dienstag, 4. Juli 2017

Was ist ein Plotter???

An dieser Stelle wollte ich eigentlich mal, meinen Hobbyplotter vorstellen, aber während dem Schreiben ist mir aufgefallen das mein "Artikel" ewig lang ist. Daher werde ich das ganze etwas "Aufteilen", so zeige ich euch heute, den ersten Teil: Was ist eigentlich ein Plotter?

2. Unterschiede Brother und Silhouette
3. Mein Hobbyplotter



Kennt ihr auch diese wunderschönen Fotos von Selbstgenähter Kleidung, die so schöne Motive drauf haben oder mit einem lustigen Text versehen sind?
Oft steht dann der Name Plotter unter solchen Fotos, aber was ist ein Plotter eigentlich?
Wenn man Mr. Google fragt steht dort "technisches Gerät das computergesteuert grafische Darstellungen anfertigt."
Ok, hört sich irgendwie teuer und höchst kompliziert an, oder?
Ich bin aus diesem Satz, nicht wirklich schlau geworden. Deswegen mal meine kleine Zusammenfassung, über das kleine Hobbygerät.
Es ist ein kleiner Kasten der optisch eher an einen kleinen Drucker errinnert, was er nicht ist. Obwohl er auch zeichnen kann, ist er aber eher für's ausschneiden gedacht.
Zum schneiden benötigt man eine selbst klebende Schneidematte, auf die man dann bestimmte Materiellen, die man schneiden möchte aufbringt. Je nachdem für was man, das ausgeschnitten Bild Verwenden möchte braucht man dafür geeignete Folien. Für Kleidung gibt es z.B. Flex- und Flockfolien die nach dem Zuschnitt vom Plotter auf Textilien aufgebügelt werden müssen.

Schlüsselband mit Flexfolie 
Schlüsselband Anleitung zum Nachmachen hier


Ansonsten gibt es noch spezielle Folien für:

  • Wandtatoo's 
  • Autobeschriftung 
  • Fensterbilder
  • Gläser Tassen Teller 
  • Schrumpffolie
  • Und und und

Wandtatoo 

Alleine die Möglichkeiten, mit diesen Folien sind schon sehr vielfältig, aber die ganzen Möglichkeiten zusammen die man mit dem Schneideplotter machen kann sind fast schon unendlich.


  • Perforieren 
  • Embossing (Prägen)
  • Scrapbooking (Karten machen) einfache und oder 3D und Tunnelkarten 
  • Deko aus z.B. Tonpapier 
  • Klebeetiketten
  • Stempel selbst gestalten 
  • teilweise kann man auch Stoffe schneiden wie Baumwollstoff 
  • Sogar etwas dickere Materialien wie Snappap lassen sich schneiden 
  • Und vieles vieles mehr

Gekauftes T-Shirt mit meiner neuen GoassnWerk Ziege

Auch für Modellbau sollen sich die Hobbyplotter eignen.
Allerdings muss man noch beachten, das nicht gleich, mit allem sofort losgelegt werden kann, da man für manche Sachen noch mit Sonderzubehör aufrüsten muss. Für das Prägen wird Zb ein bestimmtes Embossing Set benötigt. Im 3.Teil "mein Hobbyplotter" gehe ich  noch mal mehr auf das Zubehör ein.

Geburtstagskarte und Tasche

Ich fasse zusammen ein Hobbyplotter ist eine kleine Zaubermaschine mit der ich mich Kreativ, extrem austoben kann und die selbst genähtes, aber auch gekauftes verschönern und individualisieren kann. Für mich Persönlich eine super Ergänzung zu meiner Nähmaschine und meiner Overlock.

Kinderarmbänder mit Leuchtfolie


Ich hoffe sehr ich konnte euch schon einmal etwas weiter helfen, Fragen beantworte ich euch sehr gerne!

Servus
eure Anja

Verlinkt bei: creadienstagdienstagsdingeHandmadeontuesdayKreativas

Donnerstag, 22. Juni 2017

Wieder da

Nein mein Blog ist nicht "eingeschlafen"! Ich war nur in Reha-Pause, in einer Empfangsloch Klinik
Für mich persönlich war die Pause auf meinem Blog eine ewig lange Zeit. Ich habe mich riesig gefreut endlich wieder Handyempfang zu haben um einen neuen Post zu veröffentlichen, aber dann traten diese Reizüberflutungen auf und ich wollte oder will über 1000 Sachen schreiben, aber wenn ich alles in einen Post "quetschen" würde, wäre es wohl kein Post mehr sondern ein ganzer Roman. Außerdem würde ich dann alles Kreuz und quer schreiben.

So wollte ich euch doch unbedingt meinen Plotter vorstellen, meine neue Nähmaschine zieht auch bald ein und während der Reha habe ich mir mal Funierholzstoff mal etwas genauer angeschaut. Genäht hab ich natürlich auch einiges für den Sommer.
Ach ja die Reha mit den wirklich super Therapeuten und die vielen lieben Leute die ich dort kennenlernen durfte, hab ich gut überstanden. Nur leider hatte ich trotz Verlängerung keine Verbesserung.

Vormittags besuchen mich ab und zu die Hasen auf der Hängematte 

Zuhause hab ich mich wieder wunderbar eingelebt und bin einfach nur noch froh wieder bei meinen zwei Männern zu sein und selbst die Hasen freuen sich wieder auf ihre Kuscheleinheiten.


Bevor ich euch aber doch noch einen ganzen Roman schreibe, zeige ich euch heute noch mein LadyTopas von mialuna das ich bei Farbenmix kostenlos heruntergeladen habe. (Das Schnittmuster gibt es übrigens auch in Mädchen Größen)


Das Top finde ich super, es fällt am Bauch luftig locker und die Träger oder eher Halsausschnitt finde ich mega schön! Mal eine tolle alternative zu den ganzen Tanktops, die sich in meinem Kleiderschrank stapeln.


Das Top werde ich auf jedenfall nochmal nähen, nur die Raffung, werde ich das nächste mal auf die vordere Mitte des Topas beschränken.
Ich kann mir das Top auch sehr sehr gut als Kleid vorstellen.


Ich wünsche euch noch ein paar Wunderschöne Sommertage!

Liebe Grüße
Eure Anja

Verlinkt bei: RUMSkreativas

Dienstag, 23. Mai 2017

Reha

Vor 7 Tagen bin ich mit einem lachenden und einem weinenden Auge zur Reha gefahren.
Das Lachende weil ich hoffe das mich die Reha wieder ein Stück nach vorne bringt und das weinende weil ich getrennt von meinen zwei Männern bin. Zum Glück hat mich die Rentenversicherung dieses mal nicht ganz soweit weggeschickt, so dass mein kleiner der gerade Urlaub bei der Oma auf dem Bauernhof macht, mich regelmäßig besuchen kann.  
Ansonsten heißt es leider auch, das ich jetzt 3 Wochen nähpause machen muss, (also jetzt nur noch zwei) dafür leiste ich mir nach der Reha ein neues Maschinchen (yeah) ich wurde lange und sehr kompetent beim Nähpark beraten und war sehr positiv über die mega liebe Beratung überrascht.
Mehr zu der Nähmaschine verrate ich euch, wenn ich wieder Zuhause bin und meine neue Supermaschine endlich in meinen Händen halte.
Die Maschine wird auf jeden fall eine super Erweiterung in meinem Nähzimmer sein. Ach Leute ich freue mich soo, ihr kennt sicher die Vorfreude von Kindern paar Wochen vor ihrem Geburtstag, genauso ist meine Vorfreude auf die Maschine!
Pssst, ich wollte ja nicht's verraten, aber ich halte es nicht mehr aus euch zumindest zu verraten das es eine Näh und Stickkombi wird.


Jetzt zeig ich euch aber erst noch schnell ein Kissen, das ich meiner Nichte zur Taufe genäht habe.
Aus total süßem Schäfchenstoff vorne und auf der Rückseite hab ich einen plüschigen Kuschelstoff hergenommen beide hab ich bei meinem Stoff Dealer gekauft.


Auf den Schäfchenstoff hab ich den Namen meiner Nichte mit Flockfolie aufgebracht.


Ich werde in der Zeit der Reha etwas kürzer treffen, aber nur etwas. Im Vorfeld Zuhause habe ich schon ein paar Fotos für ein paar Post vorbereitet.

Seit ganz lieb gegrüßt
Eure Anja


Verlinkt bei: creadienstag

Mittwoch, 10. Mai 2017

Urlaub

Urlaub (yeah!) nachdem ich nächste Woche wieder zur Reha muss und mein Mann letzte Woche Geburtstag hatte, haben wir eine Woche Urlaub gemacht. Eigentlich waren nur ein paar Tage in Dresden geplant, nachdem wir aber eh schon soo weit "oben" waren haben wir uns ganz spontan entschlossen, noch paar Tage in Berlin mit dran zu hängen und es war beides wunderschön!

Super leckeres Urlaub's Frühstück 

Das Wetter hat eigentlich auch ganz gut mitgespielt, es war zwar nicht wunderschön, aber für des, das der Wetterbericht mehrere Regentage vorraus gesagt hat, sind wir sehr sehr zufrieden gewesen!

Zwinger Dresden

Irgendwie hatten wir in Dresden nur etwas Pech mit unserem Bett, des war total durch gelegen und man hat diese gemeinen Metallfedern mehr wie gespürt, nach einer Nacht und einer Beschwerde haben wir dann aber auch gleich ein neues Zimmer mit einem besseren Bett bekommen.

Bootsrundfahrt Berlin 

Nachdem "Bettreinfall" wollten wir dann in Berlin auf Nummer sicher gehen und haben dann lieber ein vier Sterne Hotel genommen, das mit super bequemen Matrazen Werbung gemacht hat, aber siehe da die Matraze war extrem hart und die Federn hat man extrem gespürt, da war sogar des erste Bett in Dresden viel besser gewesen!
Und weil das Hotel ausgebucht war könnten wir noch nicht einmal das Zimmer tauschen, Auflagen gab es leider auch nicht. Am nächsten Tag mussten wir auch mehrfach zur Rezeption und uns immer wieder beschweren. Wir haben immer wieder zu hören bekommen das, des ja ganz neue Matrazen sind, bis dann doch eine Dame in unsere Zimmer geschaut hat und dann auch festgestellt hat das die Federn extrem rausstehen und siehe da, wir haben wieder ein Neues Zimmer bekommen.


Trotz der kleinen Bett Probleme hatte meine kleine Familie und ich eine wunderschöne Woche und einfach noch mal eine paar Tage die wir gemeinsam verbringen konnten bevor wir wieder 3 Wochen voneinander getrennt sind, auch wenn mich meine zwei Männer immer wieder in den Krankenhausaufenthalten besuchen blutet doch jedes mal mein Herz, vorallem wegen meinem Kleinen.


Ohh aber jetzt mal zu meinem Shirt, genäht habe ich es aus dem gleichen Stoff wie aus dem Post Krückensport der Schnitt ist von trash-monstarz.

Seid lieb gegrüßt
Eure Anja

Verlinkt bei: me-made-mittwoch








Donnerstag, 4. Mai 2017

Krückensport

Einfach mal etwas "abhängen" oder doch eher "Krückensport"! Ja nach langer Zeit mit den Gehilfen und einem Kind muss man kreative sein und ab und zu, mache ich auch ein paar Experimente.



Irgendwie finde das zu meinen "sportlichen" Experiment das das-muckelie-top super dazu passt.



Das Top habe ich aus rosafarbenen Jersey mit silbernen Blühten von Swafing genäht, den gibt es z.B. hier

Aus dem gleichen Stoff habe ich noch ein zweites Oberteil genäht, das ich euch sehr bald zeigen werde.



Jetzt schicke ich aber erstmal mein schweinchen rosafarbenes Top, rüber zu RUMS

Seit ganz ganz lieb gegrüßt
eure Anja

Donnerstag, 27. April 2017

Dem Wetter entgegen Steuern

Wahnsinn is das ein Wetter! Heute in der Früh war alles Weiß bei uns im Garten. Momentan schmilzt der Schnee zum Glück wieder.
Ist oder war es bei euch heute such Weiß?


Bei dem Wetter muss man ja fast gegensteuern, wie passend ist da mein neues rotes Shirt mit Steuerrädern.

Ganz nach dem Motto:
"ICH STEUER DEM WETTER, MIT FARBE ENTGEGEN!"




Das war heute mal ein ganz kleiner Post, aber ich schicke ihn ab zu RUMS und hoffe das ich mit Farbe ein bisschen gute Laune zaubern kann!

Ganz liebe Grüße
eure Anja

Mittwoch, 26. April 2017

Kuschel Lynn

Puhh, was für ein Wetter! Draußen is es richtig nass, kalt und es regnet immer wieder. Nur einem gefällt so ein Tag, meinem Fuß, er liebt kühlere Temperaturen, da wird er nicht so schnell heiß und das heißt nicht so viel schmerzen.


Allerdings finder das Wetter nur mein Fuß toll, die andere Körperhälfte sagt: "Pfui Deifi, is des a greislig's Weda!"


Da ist doch ein richtig kuscheliger Hoodie genau das Richtige. Kuschlig ist er wirklich weil ich Ihn aus einem Alpenfleece und damit extrem weich und total kuschelig.


Jaja ich weiß die enden von der Kordel habe ich noch nicht eingefasst. Das hat einen Grund weil die Unterlage von den Ösen nicht aus Snappap ist, was ich sonst hernehme wie hier, sondern ich habe Microfaserstoff.


Bevor wir uns, unser Sofa gekauft haben, haben wir von dem Hersteller zwei graue Musterstoffe von dem Sofabezug bekommen. Das hellere Microfaserstoffstück habe ich dann für die Ösen hergenommen, leider hatte ich wie ich den Hoodie genäht habe keine Kordel mehr gehabt. Jetzt habe ich die Kordel, aber ich weiß nicht mehr wo ich den Stoff hingelegt habe.


Naja bisher haben die Kordeln schon fünf Waschgänge mit Tesafilm Enden geschaft, aber richtig eingefasst würde meine Lynn von Pattydoo wohl noch schöner ausschauen.


Die Lynn hat eigentlich eine Kapuze, und genau die habe ich "geändert", geändert habe ich mit " geschrieben weil mein Kaputzenpulli, keine Kaputze hat, sondern nur einen Wickelkragen. Erstens wollte ich einfach keine Kaputze und zweitens hat mir der Stoff für die Kaputze nicht gereicht.


Ich hoffe meine Lynn gefällt euch, genauso gut wie mir.
Über Abonenten freue ich mich sehr!

Einen schönen Mittwoch
eure Anja


Verlinkt bei: memademittwoch

Dienstag, 25. April 2017

Lustige Totenköpfe

Die letzte Zeit habe ich immer eher Kleidung für mich genäht und gezeigt, heute ist mal wieder was für meinen kleinen Pirat dran.


Er liebt alles was mit Piraten zu tun hat, wie auch diesen Totenkopf Stoff und der gefällt sogar auch mir weil die Totenköpfe nicht so "böse" ausschauen sondern eher einen fröhlichen, lustigen Eindruckd machen.


Ich kenne ein paar Mütter für die Totenköpfe garnicht gehen.
Meiner Meinung nach muss das jeder für sich entscheiden und ich finde die Totenköpfe überhaupt nicht schlimm und für ein 5 jähriges Kind das Piraten liebt genau richtig!

Wie macht Ihr das? Zieht Ihr euren Kindern, Kleidung mit Totenköpfen an? Oder seit Ihr eher dagegen?

Ein freundliches hey-hey-ho!!
eure Anja


Verlinkt bei: creadienstagmade4boyskiddikram

Freitag, 21. April 2017

Bänder Chaos bändigen

An alle die meinen Blog verfolgen, ich hoffe ihr habt genügend Toilettenpapierrollen gesammelt!!
Und an alle die zufällig hier gelandet sind, fangt an Toilettenpapierrollen zu sammeln!



Mit den Rollen kann man nämlich so einiges im Nähzimmer anstellen! Meine Schnittmusteraufbewahrung habe ich euch ja schon gezeigt und von mehreren ein Positives Feedback bekommen, das hat mich dazu Animiert euch noch mal etwas mit Toilettenpapierrollen zu Zeigen. Selbstverständlich funktionieren leere Küchenrollen genauso gut, diese nehme ich persönlich aber lieber für meine Schnittmusteraufbewahrung her.

Ich wickle meine Schrägbänder (funktioniert natürlich auch mit allen andere Bändern) auf leere Toilettenrollen auf.



Ihr braucht:
  • Toilettenpapierrollen 
  • Klebeband evtl. Stecknadeln 
  • Eure Bänder natürlich 
  • Und wenn ihr alles so wie ich aufhängen wollt eine Vorhangstange 



So Funktioniert es:
  • Ein ende des Bandes klebt ihr an der Toilettenpapierrollen fest und wickelt das Band gleichmäßig drumherum. Immer wieder leicht festziehen, das es auch nicht zu locker wird.
  • Wenn ihr alles herum gewickelt habt, mit Klebeband oder mit Stecknadeln Fixieren.
  • Auf eine Rolle bekomme ich 4 Bänder drauf.
  • Die Rollen können jetzt in einer Schublade verstaut werden, in ein Regal gestellt werden oder ihr bringt so wie ich eine Vorhangstange an der Wand an und fedelt dort eure Toilettenpapierrollen auf.



Wenn ich mir so des Foto anschaue, dann fällt mir auf das ich mir mal wieder ein paar Bänder zulegen könnte ;)

Die Vorhangstange eignet sich übrigens auch Prima um Scheren und anderen Kleinkram aufzubewahren! An Lineale (wo ein Loch vorhanden ist) kann man ein Band dran machen und hinhängen.

Ich wünsche euch ein fröhliches Toilettenpapierrollen sammeln und viel Spaß beim nachmachen!
Eure Anja

P.s.
Wenn euch euch mein Post gefallen hat würde ich mich sehr über ein Kommentar freuen! Neuerdings könnt ihr mich auch Abonnieren, dann verpasst ihr keinen Post!

Mittwoch, 19. April 2017

Maritimes Trio

Nachdem ich euch letzte Woche bei MMM meinen Maritimen Pullover gezeigt habe, mach heute mit meiner Maritimen Serie gleich weiter.


Heute geht es um den Cardigan, ich habe Ihn nach dem Schnittmuster Goldstück Jäckchen von print4kids genäht. Der Schnitt ist total leicht und ist ratsfatz genäht.


Ich fand den Cardigan nur etwas sehr "sackmäßig" von hinten, deswegen habe ich am Rücken noch zwei große Abnäher gemacht. Leider erkennt man sie auf dem Foto nicht ganz so gut aber mir gefällt das Jäckchen so viel besser.


Der Steuerrad Stoff und das Dunkelblaue Bündchen habe ich als Kombipacket bei Pepelinchen gekauft. Ihr könnt mal schauen Sie bietet in Ihrem Shop immer total Schöne Kombipackete mit farblich passenden Stoffen an was ich super praktisch finde und auch sonst hat Sie eine sehr große Auswahl an vielen vielen tollen Stoffen.
Ansonsten hab ich das Jäckchen noch mit dunkelblauem Schrägband (was ich noch gehabt habe) eingefasst.


Und weil es soo gut zu meinem "Maritimen-Trio" passt habe ich noch den Piratenschiffpullover von meinem Sohnemann dazu geschmuggelt.


Die Applikation habe ich aus Stoffresten gemacht und das Schiff selber ist aus Snappap.

Liebe Grüße und ein kräftiges Ahoi!!
eure Anja

Verlinkt: MMMmade4boyskiddikram


P.s. Über Kommentare freue ich mich sehr, über Abonenten noch viel mehr!

Dienstag, 18. April 2017

Meine Schnittmusteraufbewahrung

Ich hoffe Ihr hattet alle Schöne Ostern, trotz des "Sauwetters"?! Bei Instagram habe ich heute schon einige "AprilSchnee" Fotos entdeckt... Solche kann ich euch von unserem Garten zum Glück ;) nicht zeigen, es schneit zwar immer mal wieder aber der Schnee schmilzt sofort wieder weg.

Jetzt aber zu dem eigentlichen Thema ich habe euch ja versprochen, das ich mal zeige wie ich meine Schnittmuster aufbewahre.


Die Idee ist natürlich nicht neu, aber ich habe sehr viele Methoden ausprobiert, meine vielen Schnittmuster unter Kontrolle zu bekommen und mit dieser komme ich am besten zu recht.

Einfach leere Küchenrollen und oder Toilettenpapierrollen aufheben statt wegwerfen!




Ganz Wichtig immer beschriften, damit ihr wisst was für ein Schnittmuster sich in der Rolle befindet sonst müsst ihr immer alle Schnittmuster herausholen damit ihr wisst was in der Rolle ist. Ich schreibe z.B.

  • Name des Designers
  • Namen des Schnittmusters 
  • inwelchen größen ich es habe 
  • teilweise schreibe ich sogar auch darauf in welchem Shop ich es gekauft habe.




So gehe ich vor wenn ich einen neues Schnittmuster habe:


  1. Ich drucke es aus und klebe es zusammen (ich schneide es nicht aus, das mache ich falls ich den Schnitt mal in einer anderen Größe brauche)
  2. Ich lege einen durchsichtigen Müllsack (der hat sich bei mir am besten bewährt) drauf und pause den Schnit in der Größe ab die ich brauche 
  3. Ja es ist nervig, aber glaubt mir ihr ärgert euch nur im Nachhinein wenn ihr es nicht macht! Ihr beschriftet wieder! Und zwar wirklich jedes Teil was ihr abgepaust habt mit: Name des Designers, Schnittmustername, die Größe, Nahtzugabe nein oder ja und wen ja dann wieviel NZ
  4. Wenn Papierschnitt und der Müllsackschnitt nicht mehr benötigt wird kommt beides wieder in die Rolle

Damit ist die Aufbewahrung auch ein kleines Upcycling da ihr leere Küchenrollen-und Toilettenpapierrollen nicht mehr in den Müll schmeißen müsst.

Wie kommt ihr am besten zurecht? Was sind eure Ideen Schnittmuster aufzubewahren? 

Die Nächsten Tage werde ich euch noch eine Möglichkeit vorstellen wie man Toilettenpapierrollen super im Nähzimmer wieder verwerten kann.
Außerdem möchte ich euch noch ein super Maschinchen vorstellen, das mir der Beste Ehemann der Welt zu meinem Geburtstag geschenkt hat.
Die Rede ist von meinem "Plotti" wie ich Ihn nenne, mit dem Ich z.B. Diese tollen Labels gemacht habe.


Ich wünsche euch ein fröhliches Toilettenpapierrollen sammeln und hoffentlich wieder ein paar sonnigere Tage!

Eure Anja


Verlinkt bei: creadienstag

Donnerstag, 13. April 2017

Das erste mal RUMS

Kennt ihr das euch fällt ewig nich's ein und dann, wenn ihr endlich eine Idee habt dann fallen euch andere 1000 Dinge ein und eure eigentliche Idee bleibt irgendwie liegen?
So ergeht es mir irgendwie mit der Schnittmusteraufbewahrung erst ist mir ewig lange nicht eingefallen was ich in meinem Blog Veröffentlichen kann und jetzt sprudelt mein Kopf nur so vor Ideen!

So zeige ich euch heute einen Pullover der mich sehr viel nerven und Zeit gekostet hat!

Der BeeWave von BeeKiddi

Ich habe den Schnitt im Internet gesehen und mich total in den Kragen von dem Pullover Verliebt, den ich bin total Verrückt nach ausgefallen Kragen.
Doch bei einem Preis von fast 8 Euro für ein Schnittmuster musste ich schon etwas Schlucken, aber ich wollte unbedingt so einen Ausschnitt!
Nach längerem überlegen habe ich dann doch zugeschlagen denn der Kragen is soo schön und das Schnittmuster hat ja mehrere Varianten von Kragen dabei, also sind es ja quasi mehrere Schnitte in einem und weil ich dann bei BeeKiddi noch paar andere super schöne Schnittmuster entdeckt habe, hab ich mir gedacht 'jetzt schlag doch gleich richtig zu und gönnen dir mal was'!
Also hab ich mir gleich mehrere Schnitte gekauft. Ich will wirklich keine Werbung machen aber ich muss wirklich sagen das jeder der Schnitte von BeeKiddi jeden einzelnen Cent Wert ist! Denn einmal hat Sie bei jedem Schnittmuster mehrere verschiedene Varianten von Ärmeln, Kragen, Halsausschnitte und teilweise auch Kapuzen. Das macht Ihre Schnittmuster sehr Variantenreich und Wandelbar!
Dazu muss ich noch sagen das es sehr sicher Wahnsinnig viel Arbeit, Zeit und Nerven Kostet Schnittmuster zu erstellen! Ich habe unheimlichen Respekt vor jedem der Schnittmuster entwickelt!


Jetzt aber zurück zum Thema ich bin extrem abgeschweift... In der Schule hätte ich bei einem Aufsatz wohl die Note 6 bekommen wegen Themaverfehlung! (dazu noch mein Rechtschreibung, Ohh ich bin eine Deutschniete)

So das is mein Selbstgenähter Pullover in seiner vollen Pracht und er ist zu einem meiner Lieblingskleiderstücken geworden!



Er sitzt figurbetont aber auch nicht knalle eng.


Der graue Stoff mit den blauen kleinen Kreisen (mein Mann sagt Omastoff dazu) ist von  Swafing er ist ein Strick Jacquard.
Von der rechten Seite schaut er eben aus wie feinststrick eben ausschaut, die Kreise sind nicht aufgedruckt sondern mit eingestrickt und die linke Seite ist total weich. (Ich hoffe das bleibt auch So)

Der blaue Stoff ist ein dünner Feinststrick der wenn man ihn einfach nimmt leicht durchsichtig ist. Den Hersteller von diesem Stoff kann ich euch leider nicht verraten weil ich ihn nicht weiß, aber er ist etwas "rutschig" und genau dies rutschige hat sich als etwas Problematisch herausgestellt, weil man den Kragen in Falten legen muss und die obwohl ich sie festgesteckt habe sich immer wieder verschoben haben. Ich muss zugeben das ich wegen dem Kragen ziemlich geschimpft und geflucht hab! Irgendwie habe ich es dann doch hin bekommen BeeKiddi hat zu dem Shirt auch ein Video  gemacht das auf YouTube zu sehen ist.


Sehr schön finde ich auch den Kragen von hinten, denn dort wird er auch in Falten gelegt und drüber gesteppt. Es ist vorgesehen das man dort einen sogenannten Riegel über die Naht näht. Wie ihr im Bild oben seht, diesen Riegel muss man nicht machen, aber ich finde er ist ein sehr schönes Detail und versteckt die gesteppte Naht.


Auch wenn er ein paar kleine Fehler hat und meine Nerven auf eine große Geduldsprobe gestellt hat und mein Mann sagt das es ein "Omastoff" ist. Gefällt er mir richtig gut und ist sehr angenehm zu tragen, eben ein absolutes Lieblingsteil!

Und weil heute Donnerstag ist und ich die Seite Mega finde, schicke ich das allererste mal einen Post zu RUMS

Wenn dir mein Artikel gefallen hat dann würde ich mich sehr über Kommentare von dir freuen!!
Oder du abonnierst wenn du auf dem laufenden bleiben willst!

Seit ganz lieb gegrüßt
eure Anja