Mittwoch, 15. November 2017

Kuschelfreunde Sew Alonge

Hallo ihr Lieben,

es ist kein Geheimnis das es mir momentan psychisch nicht ganz so gut geht und ich auch noch sehr lange in einem Kreativen Loch war und auch noch etwas bin.
Dieses Loch ist für mich sehr nervig, da das Nähen wie eine Therapie ist und mich einfach ablenkt.
Ich habe zwar die letzten Wochen und Monate, ein Brautkleid geändert und angefangen einen Hoodie zu nähen, aber irgendwie komme ich aus dieser Phase nicht so richtig heraus, deswegen kommt mir die kuschelfreunde sew along challenge von MAMAWERK sehr gelegen.
Schließlich raffe ich mich wahrscheinlich eher zum nähen auf, wenn ich gemeinsam mit vielen Nähverrückten nähen kann.


Falls ihr noch nicht bei kuschelfreunde sew along dabei seit, schaut doch mal bei MAMAWERK vorbei und macht mit!
Genäht, gehäkel  oder gestrickt, dürfen Kuscheltiere, Kissen, Schnuffeltücher und Kuscheldecken.
Bis zum heute könnt ihr euch noch bei MAMAWERK verlinken (Also seit ganz ganz schnell!!) und mitteilen was ihr für einen Kuschelfreunde-sew machen wollt.
Also rafft euch auch auf und macht mit! Ich freue mich schon total drauf, mit eurer Hilfe aus meinem Kreativen Loch endlich raus zu kriechen, den zusammen näht es sich ja bekannter maßen leichter und macht natürlich viel mehr spaß!

Die Mami's unter euch kennen sicherlich die Phasen, in dennen die Kinder besonders Abends in ihrem Zimmer Angst vor Monstern oder Gespenstern haben!?!
Genau so eine Phase hat Junior momentan auch wieder. Wir hatten ja schon viel ausprobiert ein anti Monster Spray, ein Monsterschreck (Nachtlicht) Und und und

Sicherlich kennt ihr auch diese süßen Sorgenfresser, so etwas in der Art möchte ich bei dieser Challenge nähen, nur als Monster-und Gespensterfresser.

Ich freue mich schon auf eure Ideen! Bei MAMAWERK tummeln sich auch schon richtig tolle Ideen.

Liebe Grüße
Eure Anja

Verlinkt: MAMAWERKKissenpartyCrealopeekiddikramsew-mini-monatliches-furs-baby


P.s. Für mich ist es übrigends eine Premiere, da ich noch ein Kuscheltier oder ähnliches genäht habe, nur ein Kuschelkiss für meine Nichte zur Taufe.


Dienstag, 14. November 2017

Mein größter Näherfolg

Pattydoo frägt heute bei Instagram was unsere größten Näherfolge wahren, was für mich sehr passend ist, da ich diesen Monat meinen aller größten Näh Erfolg hat.

Ein zu klein gewordenes Brautkleid, für eine schwangere Braut zu änder!



Eine gute Freundin hatte sich ihr Traum Brautkleid gekauft, beim kauf des Kleides war sie nochnicht nicht Schwanger, daher passte es zur Standesamtlichen Trauung im Sommer noch Perfekt.
Die Freie Trauung mit großer Feier war für November geplant, allerdings hat sich ihr Körper durch die Schwangerschaft nach 6 Monaten sehr stark verändert.
Sie war (und ist natürlich) extrem froh über die Schwangerschaft, allerdings war sie aber auch total am Boden zerstört das ihr, ihr Traumkleid nicht mehr passte. Sie fragte mich ob ich ihr das Kleid ändern könnte, das es ihr wieder passt.
Sollte ich es mir wirklich zutrauen, ein so wichtiges Kleid zu ändern? Schließlich habe ich noch nie mit so feinen Chiffon Stoffen gearbeitet und zum anderen ist es ja nicht irgendein Kleid sondern ein Brautkleid!!
Ein Brautkleid ist doch etwas ganz besonderes und es ist einfach unvorstellbar Wichtig, für eine Braut!
Aber irgendwie fühlte ich mich schon sehr stark geschmeichelt, das mir jemand ein so wichtiges Kleid zum ändern anvertrauen wollte.

Sie ließ allerdings nicht locker und fragte ob ich es mir nicht doch wenigstens mal anschauen könnte und sie hätte ja auch eine Idee wie man es vielleicht machen könnte.

OK, Das Kleid mal anschauen und ihre Idee anhören kann ich ja mal. Ihre Idee war aus dem Reißverschluss-Kleid, ein zum Schnürren zumachen.
Und blickte mich mich mit so einem Hoffnungsvollem Blick an und dann konnte ich nicht anders als zu sagen: "OK, Ich versuche es mal.

Auch wenn ich eigentlich nicht wollte, weil ich vor dem Brautkleid unheimlichen Respekt hatte. Machte ich mich an die Arbeit erst einmal so aufzutrennen das ich an das Innere vom Brautkleid kam.

Ich muss ehrlich sagen das ich  total überrascht war wie so ein teures weißes Kleid von innen verarbeitet war ganz nach dem Moto Außen hui innen pfui!
Nichts versäubern, teilweise Fäden im Futter die da einfach lose drin lagen und dann auch noch anders farbige.


Alleine denn Reisverschluss aufzutrennen hat ewig lange gedauert weil ich extrem vorsichtig war, aus Angst das Kleid zu beschädigen.


Ich habe dann ein sogenanntes Schlaufenband (ich glaube das es eigentlich für Vorhänge gedacht ist) an der Stelle, wo vorher der Reisverschluss war eingenäht.
Als Einsatz das, Der Traum aus weiß hinten geschlossen ist habe ich einen "Keil" genäht den ich mit ganz kleinen Häkchen, im Kleid befestigt habe.
Als Schnürung habe ich dann ein Doppelt genommenes Satin schrägband verwendet.

3 Tage vor der Freien Trauung hat die Braut das Kleid dann noch einmal anprobiert.
Ob es gepasst hat? ja, huhu endlich das Kleid passt wieder ich weiß nicht, wer sich von uns beiden mehr gefreut hat.


Ich habe mein Werk und das ganze Kleid noch einmal genau an der Braut begutachtet. Ich muss wirklich sagen zum Glück denn, Dann ist mir aufgefallen das sich eine Seitennaht vom Kleid wohl verabschiedet, an einer Stelle wo ich nichts gemacht hatte.
Wir wissen nicht ob die Näht schon im Laden aufgeplatzt war, Bei der Standesamtlichen Trauung oder beim "Einschnüren der Schwangeren Braut.
So habe ich in einer Nachtaktion wieder aufgetrennt und alle Nähte mit einem dreifach Geradestich verstärkt.
Nicht auszudenken wenn mir das mit der Seiten Naht nicht noch aufgefallen wäre.

Ob ich so ein Brautkleid noch mal ändern würde? Wahrscheinlich nicht, viel zu nerven aufreibend! Oder vielleicht doch? Aber nur in einer wirklich großen Not Situation.

Ich habe zwar schon viel für mich und meine Familie genäht, aber die Schwangere Braut an ihrem großem Tag, in ihrem Traumkleid überglücklich und strahlend zu sehen und dann auch noch zu wissen das sie ihr Brautkleid, dank mir doch noch tragen konnte. Dieses Gefühl war wirklich unbeschreiblich schön und ist definitiv mein aller größter Näherfolg.

Wenn Ihr keinen neuen Post verpassen wollt könnt ihr mich sehr gerne (oben rechts) natürlich kostenlos Abonnieren.

Viele liebe Grüße
Eure Anja

Verlinkt bei: Creadienstag