Dienstag, 28. November 2017

Kostlose Bastelanleitung Dekorativer Adventskalender

Ich wollte doch "nur" eine Anleitung schreiben, leider ist sie etwas länger geworden, dem entsprechend lange bin ich auch daran gesessen in zahlen hab ich 5 Tage lang gesessen und habe geschrieben. Ihr fragt euch sicherlich Warum gleich so lange? Weil ich mich durch meine Tabletten nur noch sehr schwer und auch nur ganz kurz konzentrieren kann... Wie heißt es so schön
"mühsam ernährt sich das Eichhörnchen"
Mach dir einen Kaffee oder Tee setzt dich auf das Sofa, leg deine Füße hoch und ließ die Anleitung, ganz in ruhe durch!
Ich wünsche dir ganz viel Spaß und gutes durchhalte beim lesen der Anleitung es lohnt sich🤗
 Eigentlich könnte mein heutiger Post mit "es war ein mal" anfangen, denn den Kalender den ich euch heute zeigen möchte, ist jetzt schon das 3. Jahr im Einsatz.
Alles hat damit angefangen das Junior am liebsten einen Schoko und einen Playmobil Kalender haben wollte. Zwei Kalender habe ich nicht eingesehen. Mit einem Playmobil Kalender wollte ich auch nicht anfangen den dann will er wahrscheinlich jedes Jahr einen solchen Kalender.
Und die Schokokalender finde ich irgendwie auch nicht so toll zumal er in der Weihnachtszeit eh mit Zucker überhäuft wird.
Ich dachte damals ich mache ein Mittelweg aus beidem, Also einen Kalender zum selber befüllen und Wechsel mit Süßigkeiten und Spielzeug ab, Ich hab auch immer ein Pixi Buch mit rein getan und es gab z.b. letztes Jahr noch einen Loop eine Mütze und Handschuhe, alles selbst genäht ;)


In Geschäften und im Netz habe ich viele Kalender zum befüllen gefunden, die zwar ganz nett ausschauen aber mir von den Farben nicht so zugesagt haben, da sie meistens rot grün waren.
Eigentlich ist gegen so eine Farbwahl ja nichts einzuwenden, aber auch nur eigentlich da ich den Kalender in unser Wohnzimmer hängen wollte.
Klar ihr denkt jetzt sicher was hat sie den? Ist doch kein Problem einen einen rot grünen Kalender ins Wohnzimmer zu hängen, ist ja schließlich kein rot grüner Schrank, sondern nur ein Adventskalender.
Ich weis nicht warum aber kunterbunt ist nicht meins und wen es um die farbliche Gestaltung der Räume und deren Deko geht bin ich extrem pingelig (was man von Ordnung garnicht sagen kann)
So ist es für mich ein Unding, in unser weiß türkis graues Wohnzimmer ein anders farbigen Kalender zu hängen. Da ich keinen passenden Kalender gefunden hatte ich ich schon immer sehr gerne gebastelt habe stand fest: selbst ist die Frau;)
Ich habe etwas im Internet recherchiert und war von so Deko "Tannenbäume" die aus Latten oder Ästen an der Wand in der Form eines Dreiecks hängen auf Instagram so etwas hat derdiedaspunkt z.B. mit Ästen aus dem Garten gemacht.

Mit meinem alles muss zusammen passen treibe ich meinen Mann immer mal wieder in den Wahnsinn. Wenn er z.b. beim Einkaufen gelb grüne Spülschwämme in den Einkaufswagen legt und ich sie wieder raus tu und ihm erkläre das ich die Schwämme nicht möchte. Den die Küchenwand ist Flieder grau und beim Aldi gibt es Spülschwämme in genau dieser Farbkombination.
Wenn ich das so schreibe merke ich irgendwie, wie verrückt ich doch bin mit meinem alles muss zusammen passen Tick.

Anleitung Adventskalender und Deko Christbaum

1. Holzleisten
Für meinen Christbaum / Adventskalender habe ich Bambusstäbe hergenommen, es sind aber auch Holzleisten ob viereckig rund oder dreieckig ist für den Baum egal. Wenn euch Rustikal bzw natürlich besser gefällt, dann könnt ihr Äste aus dem Wald sammeln.
Achtung!! Egal was ihr nehmt es sollte nicht zu dünn bzw zu "schwach" sein.
Nicht das sich das Holz durch das Gewicht der Deko und der Geschenke, zu stark biegt oder sogar durchbricht.


2. Schneiden Sägen
Jetzt werden die Hölzer zurecht geschnitten, je nachdem für was ihr euch entschieden habt könnt ihr dies mit einer Garten bzw Astschere oder mit einer kleinen Säge wie Fuchsschwanz oder Laubsäge mache. Wenn ihr das Holz im Baumarkt kauft könnt ihr es euch da gleich zurecht sägen lassen.


4. Lackieren
Überlegt euch wie euer Baum ausschauen soll, sollen die Holzleisten in Natur bleiben?
Eine  knallige Farbe oder weiß wie meiner?
Oder wie wäre ein Baum ganz in Kupfer? Schaut bestimmt sehr edel aus.
Oder soll er eher wie ein "normaler" Christbaum (grün) ausschauen?
Ihr könnt Acrylfarben, Sprühlack oder farbige Holzlasur verwenden, bei einer Holzlasur, schimmert dann die Holzmaserung noch etwas raus.
Schaut bestimmt auch klasse aus wenn ihr mit Gold oder Silber Lack farbliche Akzent setzt.
Wenn ihr so wie ich Bambusstäbe verwendet, dann müsst ihr den sehr glätten Bambus mit Schleifpapier leicht anrauen, was ich nicht gemacht habe (hinterher ist man immer schlauer)
Das anrauen bewirkt das die Acrylfarbe besser hält, bei Farbspray ist es nicht unbedingt notwendig.
Ich habe Übrigens weiße Wandfarbe hergenommen, (weil wir die eben noch Zuhause hatten) bis auf zwei drei stellen wo die Farbe abgeblättert ist, hält die Wandfarbe ganz gut.


5. Was kommt hin
Bevor ihr eure Fertigen Holzleisten verbindet solltet ihr euch Gedanken machen was ihr an euren Deko Baum hinhängen wollt.

Soll er nur zur Deko sein? Und ihr wollt nur ganz kleine Kugeln, Sterne, Engel, Rentiere oder oder oder hin hängen, dann reichen wahrscheinlich 10cm.

Oder ihr wollt den Baum als Adventskalender nutzen und die Geschenke einzeld in Geschenkpapier verpacken und/oder kleinen Geschenkverpackungen hin hängen kommt es drauf an wie groß die Geschenke sind.

Ihr könnt wie ich, Acrylkugel hin hängen, aber Achtung unbedig drauf achten das ihr Teilbare Kugeln kauft, wenn ihr den Baum nicht nur zur Deko sondern auch als Adventskalendernutzen wollt.
Ich habe die Kugeln  bei VBS bestellt, da gibt es momentan ein Acrylkugel Set mit 18 Kugeln in drei verschiedengrößen für 15€ die sechs Kugeln die "fehlen" könnt ihr dort einzelnd kaufen oder in einem 6er Set Kugeln gibt es dort von 3cm bis 29cm.

Tipp: legt die Holzleisten und die Deko erst auf den Boden so könnt, am besten den Abstand zwischen den Leisten ermitteln.


6. Acrylkugeln gestalten
Da die Kugeln durchsichtig sind würde man immer sehen was in Ihnen drin ist und dann wäre der Überraschungseffekt wieder verloren, außer man packt die Die kleinen Geschenke zusätzlich in Geschenkpapier ein, Ich finde so schaut das ganze auch ganz Hübsch aus.

Die durchsichtigen Kugeln kann man auf verschiedenste Weise gestalten, bemalen bekleben, lackieren, Serviettentechnik und wahrscheinlich noch viel mehr. Das einzigste was man beachten muss, das die Farben für Kunststoff und glatten nicht saugenden Untergrund ist.
Mit den Kugeln könnt ihr euch einfach extrem kreativ austoben, und den kleinen und den größeren Kindern macht es sicher auch Spaß.

Ich habe den Kalender vor drei Jahren gemacht, immer dann wen Junior im Kindergarten war und dann hab ich ihn am 1. Dezember damit überrascht und die Freude war Riesen groß.
Und durch meinen alles muss zusammen passen Tick hab ich den Baum und die Kugeln in verschiedenen Weißtönen und mit Seidenmatt-Sprühlack lackiert.



7. Verbinden
Ich habe meine Holzleisten mit einen weißen "stabilen" Häkelgarn verbunden. Das Garn zweimal um die oberste Holzleisten wickeln und verknoten dann das Garn mit ausreichend Abstand um die untere Holzleisten wickeln und ebenfalls verknoten das gleiche auf der anderen Seite auch machen. Der Abstand sollte auf beiden Seiten gleich lang sein.
Zur zusätzlichen Sicherung und das die Baum Optik besser raus kommt, hab ich auf beiden Seiten noch ein Schräge Bänder angebracht.
Ich werde das Häkelgarn noch mit einer Satin Kordel oder mit einem Textilband austauschen. (Ich habe ja noch ein paar Tage Zeit)



8. Kugeln Aufhängen
An die Kugeln habe ich einen dünnen Draht gemacht und den Draht um die Schneeflocken der Zahlen gewickelt und dann am Bambus befestigt.



9. Baumstamm
Jeder Baum braucht natürlich auch einen Baumstamm dafür hab ich drei ebenfalls weiß bemalte Bambusstöcke genommen und mit dem Heißkleber zu einem U geklebt relativ weit oben am U hab ich auf beiden Seiten ein kleines Loch durgebort. Das müsst ihr wirklich mit einem ganz kleinen Boraufsatz machen weil so dünnes Holz sich sehr leicht spaltet.
Ich habe dann ein Stück Garn durch die Löcher gezogen und das Garn wieder am Baum befestigt.


10. Feinschliff
Bei mir fehlt noch eine dünne Kupferfarbe Micro Lichterkette die ich noch an den Baum hinhänge, allerdings ist die noch in unserem Speicher und da warte ich lieber auf meinen Mann der mir dann das ganzen Deko Zeugs herunter trägt.

Ansonsten kann man den Baum noch mit allem möglichen Verzieren Tannenzweig Bänder Sterne und und und.



11. Die Füllung
Halber Playmobilkalender (die andere Hälfte gibt es nächstes Jahr) und Süßigkeiten
Wer mit gezählt hat der hat fest gestellt das zwei Kugeln fehlen. Das ist beabsichtigt weil es zwei Sachen gibt die nicht in die Kugeln passen, die packe ich ein und Hänge sie in den Baumstamm.


Falls ihr den Adventskalender der auch gleichzeitig ein relativ großer Deko Christbaum ist, nachgemacht habt. Würde ich mich riesig über euer Feedback freuen, aber auch so könnt ihr mir gerne Feedback da lassen, ob euch meine Anleitung gefallen hat, oder auch nicht.

Liebe Grüße und schöne Adventszeit
eure Anja

P.s. meine Maßangaben folgen noch

Verlinkt bei: Creadienstag dienstagsdinge Handmadeontuesday crealopee

Kommentare:

  1. Schön ist dein Adventsbaum geworden. Ich habe auch einen gemacht, mich allerdings doch für die buntere Variante entschieden :-) Bei uns kam er aber auch ins Kinderzimmer... Einen schönen Advent wünsche ich !

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Annemali,es freut mich sehr das dir mein Adventsbaum gefällt, Ich finde deine Variante mit den Säckchen auch sehr schön. Dir und deiner Familie wünsche ich auch eine schöne und hoffentlich streßfreie Adventszeit! Liebe Grüße

      Löschen